8 seltsame und sehr spezielle Filipino-Gerichte zum Ausprobieren

Nein, jetzt kommt keine neue Episode der Serie Fear Factor. Dies ist eine echte Liste bizarrer kulinarischer Spezialitäten, die Du auf den Philippinen zu essen bekommen kannst. Und nein, Balud steht nicht mit auf der Liste, tut uns leid (dafür findest Du es viel zu oft auf den Speisekarten des Mainstream!) Alle hier aufgeführten Delikatessen lassen Dir entweder das Wasser im Mund zusammenlaufen oder erzeugen heftigen Widerwillen – abhängig davon, wie abenteuerlustig Du in Bezug auf Essen bist. Für einen besseren Zugang machen wir uns den Spass und stellen Dir ein fiktives Vier-Gänge-Menü der Spezialitäten vor, von der Vorspeise bis zum Dessert. Diese Kostproben der urigsten Filipino-Küche solltest Du wirklich probiert haben:

1Kamaru

weird filipino food
Image Credit: @ronsanity21 via Instagram

Lass uns ganz oben auf der Speisekarte anfangen, mit etwas Leichtem. Direkt aus der kulinarischen Hauptstadt der Philippinen, aus Pampanga, kommen Grillen, Kamaru (Ja, Du liest ganz richtig!) Sie köcheln leise in Soja-Sauce und Essig, werden gebraten oder als Adobo (vor dem Garen würzig mariniert) serviert! Wenn Du Dich nicht überwinden kannst, Insekten zu essen, nun gut, lass Dir sagen, diese Leckerei ist aussen knusprig und innen saftig.

LIES AUCH: Die 10 besten Restaurants in Pampanga

2Tamilok

weird filipino food
Image Credit: @jay_jao via Instagram

Oder wie wäre es mit etwas Glibberigem? Ein weiteres höchst seltsames Filipino-Gericht ist Tamilok – dabei handelt es sich um einen Holzwurm, der in den verrottenden Mangrovenwäldern von Palawan gefunden wird. Mariniert in Essig, Chili und Zwiebeln und roh serviert schmeckt das Gewürm nach Austern (zumindest wird das behauptet – und bedarf noch der Überprüfung). Wäre das nicht ein höchst anregendes Aphrodisiakum?

3Soup No. 5

weird filipino food
Image Credit: @paulbryandelacruz via Instagram

Das nächste auf der Speisekarte sind – die Genitalien eines Bullen. Jawohl, Genitalien. Die Soup Nr. 5 gilt ebenfalls als Aphrodisiakum. Der Name bezeichnet verschämt den Inhalt: Das „fünfte Bein” des Bullen. Die Testikel und der Penis werden in Brühe gekocht. Bist Du tapfer genug, sie zu probieren, so heisst es, erwirbst Du Dir auch die physischen Eigenschaften des Bullen. Das Gericht ist offenbar recht begehrt bei Männern, und, ganz ohne Wortwitz, musst Du tatsächlich „Cojones“ haben, um diese exotische Suppe zu kosten.

4Papaitan

weird filipino food
Image Credit: @melmquimosing via Instagram

Das wird Dir jetzt vielleicht ein wenig den Magen umdrehen, aber genau darum handelt es sich beim nächsten berühmten Suppen-Gericht aus Ilocano! Hergestellt entweder aus Ziegen- oder Kuh-Innereien, ist Papaitan ein Eintopf, der die Gallenflüssigkeit (oder Verdauungssäfte) nutzt, um dem Gericht einen einzigartigen, bitteren Geschmack zu verleihen. Schon der Name weist darauf hin: Pait steht für Bitter. Lass Dich nicht von der grünlichen Farbe verwirren. Dieses Gericht wird mit Zwiebeln, Knoblauch und Chili zubereitet und an Straßenständen verkauft – ein sehr alltägliches, wenn auch für den europäischen Gaumen exotisches Gericht der Iloco-Region.

5Tuslob Buwa

weird filipino food
Image Credit: @ebebgen via Instagram

Jetzt kommen wir zum Hauptgang. Bevorzugst Du Schweinefleisch oder Hühnchen? Lass uns mit Schwein anfangen. Tuslob buwa ist bei Weitem die Krönung der seltsamen Filipino-Gerichte, einfach deswegen, weil seine Hauptbestandteile Schweinehirn und Schweineleber sind. Die Zubereitung ist es, die dieses Gericht so besonders seltsam macht. In Cebu wird es mit Gewürzen, Chili und Salz zubereitet, bis die Sauce so dick ist, dass sich an der Oberfläche Blasen bilden. Daher der Name – Tuslob buwa bedeutet wörtlich übersetzt “in Blasen eintauchen”. Kombiniert mit etwas Puso („hängendem“ Reis) und Du hast eine besonders abenteuerliche Kombination.

6Pinikpikan

weird filipino food
Image Credit: @hungrypalate via Instagram

Weil wir gerade von abenteuerlich (um nicht zu sagen, garstig) sprechen: Das nächste Gericht bringt Dich vielleicht durch die Art seiner Zubereitung dazu, Dich zu winden. Pinikpikan ist ein traditionelles Hühnchen-Gericht, für dessen Zubereitung ein lebendes Huhn mit einem Stock totgeschlagen werden muss, so dass die Blutgerinnung das Fleisch zarter macht und den Geschmack angeblich intensiviert. Grausam, ja, doch idealerweise sollte das Huhn intakt bleiben, wenn es mit gepökeltem Schweinefleisch (Etag) in einer salzigen Brühe gekocht wird. Kommt es heraus, sieht es aus wie ein im Ganzen gegrilltes Hühnchen. Eine dramatische Art, ein Essen zuzubereiten – doch wenn es ordentlich gemacht wird, schmeckt Pinikpikan hervorragend, zart und köstlich.

LIES AUCH: Reiseplan für Baguio-Sagada-Banaue: Erkunde die Cordillera Region in nur sechs Tagen

7Lepeg

weird filipino food
Image Credit: @miko.td via Instagram

Nachdem Du jetzt schon ziemlich satt sein solltest, wird es Zeit für ein Getränk. Vorzugsweise ein alkoholisches Getränk? Die Rückstände der Produktion von Tapuy oder Reiswein, Lepeg genannt, werden mit frischem Hühnchenblut versetzt und serviert. Es ist zwar etwas zeitraubend, ein solch „gehaltvolles“ Getränk zuzubereiten. Doch in den komplexen Zeremonien der Einheimischen in der Bergprovinz stellt es eine gesuchte Rarität dar. Lepeg ist in der Tat eine ganz besonders seltsame Filipino-Rezeptur, nicht nur wegen ihres Geschmacks, sondern auch wegen des überaus abstossenden Geruchs, hervorgerufen durch den langwierigen Lagerungsprozess. Salud!

8Sundot Kulangot

weird filipino food
Image Credit: @jhudgiegesta via Instagram

Es ist immer gut, noch etwas Platz für ein Dessert zu lassen. Um die Liste unserer seltsamen Filipino-Gerichte abzuschliessen, kommen wir zu Sundot kulangot. Das Angebot in Baguio und den benachbarten Provinzen in Nord-Luzon ist sehr begrenzt, denn die Zubereitung ist langwierig. Gallertartiger Reis wird mit braunem Zucker und Kokosmilch gekocht. Der Name bedeutet übersetzt etwa „einen Popel herausholen“. Um das Dessert zu essen, ziehst Du das rote Einwickelpapier ab und benutzt Deine Finger, um einen Happen herauszubohren und die Süssigkeit zu kosten. Ganz als würdest Du in Deiner Nase bohren – nur dass Du in diesem Fall Essen anstatt eines Popels erhältst. Sundot kulangot ist im Grunde wie ein mundgerechtes Stück Kandis, mit dem Unterschied, dass es weich ist und an Kokos-Marmelade erinnert.

LIES AUCH: Ein Wochenende in Baguio City: Die besten Tipps für zwei traumhafte Tage

Du willst tatsächlich eines oder alle dieser seltsamen Filipino-Gerichte ausprobieren? Dann bist Du zumindest auf kulinarischem Gebiet wirklich ein wagemutiger Haudegen! Fast überall auf den Philippinen findest Du Rezepte aus der Eingeborenen- oder der traditionellen Küche, von denen die Einheimischen Dir sagen, dies sei Bestandteil der Alltagsküche. Also zieh los und probiere sie ebenso wie die Gerichte auf unserer Liste aus – wer weiss? Vielleicht findest Du noch mehr verborgene Bestandteile darin oder gar weitere seltsame und kuriose Spezialitäten?

Happiness Creator
Julz Savard is a writer by day and musician by night. She prefers to not have an alarm and likes her eggs sunny side up. You can most likely find her online but if she doesn't repl...
Tell me what you think