8 Filipino Gerichte die du unbedingt auf den Philippinen probiert haben musst

In einem Land in dem „Kain Tayo“ (lass uns etwas essen) eine gleichwertige Begrüssung wie „Hallo“ ist muss man einfach die berühmtesten Filipino Gerichte auf der Reise to-do-Liste haben. Aber wo fängt man hier als Reisender an, wenn alles verwirrend scheint und das Spektrum von köstlichem Lechon (Spanferkel) bis hin zu Balut (angebrütetes Ei) reicht?

Im Einklang mit der weltbekannten philippinischen Gastfreundschaft haben wir uns erlaubt eine Liste zusammenzustellen, die hilfreich für jeden ist, der die Philippinen besuchen und die atemberaubende einheimische Küche ausprobieren will. Wir haben uns die Klassiker vorgeknöpft – und keine Angst, du (und dein Magen) kannst beruhigt sein – die angebrüteten Entenembryos sind nicht dabei. Hier sind die 8 Filipino Gerichte, die du unbedingt bei deinem nächsten Besuch auf den Philippinen probieren solltest:

Adobo

adobo
Image Credit: Pulaw via Flickr

Einen Filipino zu finden, der Adobo nicht mag ist ungefähr so wie einen zu finden, der keine Lust auf Karaoke hat. Schier unmöglich! Für viele ist dieser Fleisch-Essig-Eintopf das Nationalgericht des Landes und nicht nur wegen seines Geschmacks beliebt sondern auch weil es so schnell und einfach zubereitet ist. Angeblich gibt es so viele Variationen davon, wie es philippinische Inseln gibt. Man kann verschiedene Sorten Fleisch verwenden, Kokosmilch unterrühren, Pilze dazugeben oder sogar Kurkuma. Das beste Adobo gibt es allerdings immer zuhause!

Sinigang

sinigang
Image Credit: @thehappystomach via Instagram

Alle, die nicht im Team Adobo sind, werden auf jeden Fall in der SiniGang sein! Sinigang ist ein weiteres Gericht, was du unbedingt probieren solltest und ein Anwärter auf den Titel „Nationalgericht der Philippinen“. Diese deftige süss-sauere Brühe ist ein Essen zum wohlfühlen. Sie wird normalerweise mit Tamarinde zubereitet und schmeckt besonders gut mit frischen Meeresfrüchten.

Lechon

lechon
Image Credit: Dbgg1979 via Flickr

Wenn es Lechon gibt, geht die Party ab. Dieses Gericht besteht aus einem ganzen Schwein (oder Kuh) und ist mit Gewürzen sowie Reis gefüllt während es langsam über dem Feuer gegart wird. Meistens ist es das Herzstück einer Familienfeier oder bei Dorffesten. Du kannst davon ausgehen, dass es eine lange Schlange geben wird – jeder will sein Lieblingsstück vom Spanferkel. Und die knusprige Haut ist die begehrteste Trophäe!

Sisig

sisig

Die grösste Sünde unter unseren Top 8 Filipino Gerichten ist wahrscheinlich Sisig. Dafür werden Schweinebäckchen klein geschnitten und entweder direkt so oder mit Reis verspeist. Traditionell wird es in einem Bananenblatt oder noch brutzelnd heiss serviert. Sisig ist so wunderbar saftig, herzhaft und vor allem die perfekte Begleitung zu einem kalten Bier – und somit die ideale Grundlage für jegliche (Trink) Gelage.

Bicol Express

bicol express
Image Credit: Raymund Macaalay via Angsarap.net

Der Bicol Express, der ursprünglich aus Southern Luzon stammt, ist so feurig wie ein weiteres Wahrzeichen dieser Region: der Vulkan Mayon. Ansich ist es ein Eintopf mit Schweinefleisch, Kokosmilch, Garnelenpaste und vielen Chillies. Bei diesem Gericht wird jeder Bissen zur (Geschmacks)Explosion, ganz im Stile von Mt. Mayon.

Kilawin

kilawin
Image Credit: @jeanettebenigaho via Instagram

Man nehme den Fang des Tages, säubert ihn, schneidet ihn klein, legt ihn in Essig, Ingwer und Chilis ein und heraus kommt Kilawin. Es ist ein Gericht mit rohem Fisch sowie Meeresfrüchten und ist im ganzen Land verbreitet – von den Fischerbooten in den kleinen Dörfern bis hin zu Gourmet Restaurants in den Städten.

Silog

tapsilog
Image Credit: @stebpics via Instagram

Oh ja, die Filipinos essen Reis auch zum Frühstück. Sie nennen es Sinangag, also gebratener Reis. Gib dem ganzen noch itlog (Spiegelei) hinzu und schon hast du die Basis für die meisten Frühstückssvarianten auf den Philippinen: Silog. Mit ein paar weiteren Zutaten kannst du dir dein perfektes Frühstück zusammenstellen: mit Fleisch deiner Wahl, meist tapa (gepökeltes Rindfleisch), hast du tapsilog, mit gebratenem bangus (Milchfisch) bangsilog oder mit Longganisa (Wurst) lonsilog.

Spaghetti

filipino spaghetti
Image Credit: @sporkandbeanz via Instagram

Überall sonst auf der Welt sind Spaghetti Teil verschiedener Pastagerichte. Auf den Philippinen hingegen ist es ein Gericht ansich: ispageti. Spaghetti (also die Nudelart) werden in einer süsslichen Tomatensosse mit Rinderhackfleisch, einer fast schon verbotenen Menge an Schmelzkäse und – um die Pinoy Version perfekt zu machen – Hotdog Stückchen serviert. Das hört sich komisch an? Ist es wahrscheinlich auch. Wie bei den anderen Gerichten gilt auch hier: probier es erstmal, bevor du es verschmähst!

Wir hoffen wir konnten deinen Appetit mit dieser Liste ein wenig anregen. Für jeden der sich traut, ist es eine verrückte kulinarische Reise. Und all diejenigen, die sich lieber an unseren Top 8 Filipino Gerichte orientieren werden eine super Zeit haben und das Land noch besser kennen lernen.

Happiness Creator
Amanda Lago writes a lot of things but not her own bio.
Tell me what you think