Reiseplan für Baguio-Sagada-Banaue: Erkunde die Cordillera Region in nur sechs Tagen

Möchtest du Orte wie Baguio, Sagada und Banaue auf einer einzigen Rundreise besuchen? Du trinkst eine Tasse warmen Erdbeer-Taho in Baguio, gehst in den Höhlen von Sumaguin in Sagada auf Entdeckungstour und siehst die fantastischen Reisterrassen in Batad. Wenn diese Highlights Deine Reiselust noch nicht wecken, dann tut es vielleicht unser Reiseplan für Baguio-Sagada-Banaue – einfach merken für den nächsten Urlaub!

Wie Du nach Baguio kommst

Baguio Sagada Banaue Itinerary
Image Credit: @estepanyoung via Instagram

Baguio liegt 240 Kilometer nördlich von Metro Manila. Am besten kommst Du mit dem Bus dort hin. Die Busse von Genesis, Partas Bus oder Victory Liner beispielsweise fahren diese Strecke. Die Busstationen liegen in Avenida, Cubao oder Pasay. Der Erster-Klasse-Trip kostet etwa PHP 750 (etwas über 14 Euro) und dauert etwa fünf Stunden.

Eine normale Fahrkarte kostet nur PHP 400 (ca. € 7,60), kann aber wegen der zahlreichen Haltestellen über sieben Stunden lang werden. Umgehe den Verkehr, indem Du den letzten Bus in der Nacht nimmst, dann bist Du in den frühen Morgenstunden in Baguio. Auf diese Weise kannst Du im Bus ein wenig schlafen und hast Energie für Entdeckungstouren nach der Ankunft.

Tag 1 und 2 in Baguio

Die beste Zeit, um Manila hinter Dir zu lassen, ist der späte Abend. Während der Busfahrt kannst Du für die Stadterkundung am anderen Tag Kräfte sammeln. Mit dem ersten Sonnenschein kommst Du in Baguio an.

Baguio Sagada Banaue Itinerary
Image Credit: @theluissayson via Instagram

Baguio ist die Art von Stadt, die niemals ihren Charme verliert. Wirf einen Blick auf unseren Plan für einen Wochenend-Trip nach Baguio, falls Du wenig Zeit hast.

mt cloud bookshop
Image Credit: @mtcloud via Instagram

Geniesse die frische Luft in den zahlreichen Parks in Baguio, besuche die Cinematheque, den Mt Cloud Buchladen und das Künstlerdorf. Natürlich ist kein Besuch vollständig ohne eine Kostprobe des einheimischen Biers und der typischen Küche, während Dir der frische Bergwind um die Nase weht.

PHILIHAPPY PRO TIP: Nimm für die Weiterreise genügend Bargeld mit. Bankautomaten sind dort, wo Du als Nächstes hinfahren wirst, kaum anzutreffen.

Von Baguio nach Sagada

Baguio Sagada Banaue Itinerary
Image Credit: @glenamenamen via Instagram

Wenn Du Baguio ausreichend erkundet hast, buche eine Fahrt mit dem GL Trans-Bus Richtung Sagada, mit Abfahrt im Baguio Dangwa Busbahnhof. Der erste Bus fährt etwa um 5:30 Uhr am Morgen, der letzte fährt um 1 Uhr am Nachmittag. Eine einfache Fahrt kostet PHP 220 (etwas über 4 Euro) für eine Fahrt von ungefähr sechs Stunden. Du siehst während der ganzen Fahrt die gigantische Landschaft der Cordillera-Bergkette. Ideal ist es daher, möglichst früh aufzustehen, um den ersten Bus zu erwischen.

Tag 3 in Sagada

An unserem dritten Tag stehst Du früh auf und schnappst Dir ein kleines Frühstück. Du startest mit dem ersten Bus nach Sagada, so dass Du rechtzeitig zum Mittagessen in der Bergprovinz ankommst. Vergiss nicht, unterwegs möglichst viele schöne Fotos zu schiessen.

1. Mittagessen im Yoghurt House.

Yoghurt House Sagada
Image Credit: @keilabsyoumore via Instagram

Hier probierst Du am besten das gegrillte Schweinefleisch. Geh aber nicht, ohne das berühmte Joghurt mit den leckeren Garnierungen obenauf zu kosten: Erdbeeren, Bananen oder Müsli. Du wirst Dich an den Geschmack noch lange erinnern

2. Höhlenwandern in der Sumaguing Cave.

Sumaguing Cave Sagada
Image Credit: @officiallyphem via Instagram

Bring für dieses rutschige Abenteuer passendes Schuhwerk und Kleidung mit. Die majestätischen Steinformationen werden Dich sprachlos machen. Hör auf die Sicherheitsanweisungen des Höhlenführers und befolge sie.

Sagada Weaving
Image Credit: @expauditions via Instagram

ALTERNATIVE: Wenn das Höhlenwandern nicht Dein Ding ist, besuche stattdessen den Sagada Webwaren- und Souvenir-Laden. Du kannst beim Weben zusehen – diese Kunst machte die Cordillera-Region weltweit berühmt. Der Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

3. Teste die regionale Küche.

Etag Sagada
Image Credit: @jeckpatricio via Instagram

Etag ist ein typisches Gericht hier – es ähnelt Schinken: Geräuchertes und getrocknetes Schweinefleisch wird normalerweise fast allen Spezialitäten aus Sagada beigefügt. Kaufen kannst Du Etag auf dem öffentlichen Markt von Sagada, wo auch andere frische Produkte und preiswerte Mahlzeiten zu haben sind. Natürlich bekommst Du Etag auch im Restaurant.

4. Nachtisch im Sagada Lemon Pie House.

Sagada Lemon Pie House
Image Credit: @arthurrific via Instagram

Lemon pie (Zitronenkuchen) – klingt so gar nicht nach einheimischer Küche. Wer hätte geahnt, dass sich Zitronen in einem Kuchen sich zu einem wundervollen Zitrus-Dessert verarbeiten lassen? Ob es nun ein kleines Stück oder die ganze Pfanne ist – wir lieben den Lemon pie. Du auch? Kauf genug für den nächsten Morgen!

Tag 4 in Sagada

Noch ein schöner Tag in Sagada. Lass uns mal sehen, was Du hier in diesem Teil der Bergprovinz noch unternehmen (oder essen) kannst.

1. Den Sonnenaufgang in Kiltepan sehen.

Kiltepan Viewpoint Sagada
Image Credit: @jasiel_pang via Instagram

Hier lohnt es sich auf jedenfalls früh aufzustehen um den herrlichen Sonnenaufgang zu geniessen. Du kannst einen Bus nach Kiltepan nehmen oder Du wanderst die vier Kilometer – das dauert etwa eine Stunde. Steh früh genug auf, nimm etwas zu Essen mit und hinterlasse keinen Müll in den Bergen.

2. Iss ein zünftiges Mittagessen im Masferré Country Inn & Restaurant.

Masferre Country Inn And Restaurant
Image Credit: @lopezlynell via Instagram

Hier liegst Du mit keinem der angebotenen Sandwiches falsch. Warum? Weil sie hier sogar ihr Brot selbst backen und jede einzelne Zutat erstklassig ist. Vermutlich musst Du hier vorab einen Tisch bestellen.

3. Die Hängenden Särge im Tal des Echos

Baguio Sagada Banaue Itinerary
Image Credit: @gioregondola via Instagram

Es ist bemerkenswert, wie die Traditionen der Totenbestattung sich regional unterscheiden. Die Einheimischen hier glauben, dass, je höher die Särge platziert sind, desto näher die Seelen dem Himmel kommen. Die Hängenden Särge musst Du gesehen haben – sonst ist Deine Sechs-Tages-Tour durch die Cordillera nicht komplett.

4. Ein Imbiss im Sagada Brew.

Sagada Brew
Image Credit: @shellainterone via Instagram

All Deine Geschmacksnerven sollten sich jetzt auf Aussergewöhnliches einstellen! Jetzt wirst Du nämlich erfahren, warum alle Welt vom Sagada Orange Chicken schwärmt. Serviert wird es mit rotem Reis und einer Portion Salat. Gestern war es der Zitronenkuchen. Heute ist es das Organgen-Huhn.

5. Organgen-Pflücken im Rock Inn.

Rock Inn And Cafe Orange Farm Sagada
Image Credit: @gioregondola via Instagram

Das bekommst Du nicht alle Tage geboten – Sagada hat seinen eigenen Organgenhain! (Sosyal) Du kannst hier tatsächlich Orangen von Bäumen pflücken und essen (der Eintritt kostet nur PHP 50 (€ 0,95). Willst Du einen ganzen Korb als Mitbringsel (Pasalubong) ernten. kostet das PHP 60. Nicht übel.

6. Wundervolles Abendessen im Salt & Pepper Diner.

Salt and Pepper Diner Sagada
Image Credit: @helenetravels via Instagram

Wenn Du kein Problem mit etwas Fett hast, dann probiere das Dinakiw hier.  Dieses Gericht besteht aus delikatem, in der Pfanne gebratenem Schweinefleisch mit Zwiebelringen. Die beste Kombination zu Deinem Lieblingsbier.

Von Banaue nach Sagada

Baguio Sagada Banaue Itinerary
Image Credit: @jomerkhan via Instagram

Vor der Gemeindehalle von Sagada geht ein Jeepney (kleineres, geländegängiges Personentransportfahrzeug) ab nach Bontoc – die Fahrt dauert etwa eine Stunde. Bontoc ist die Hauptstadt der Bergprovinz. Die erste Fahrt startet um 6:30 am Morgen, weitere werden im Stundentakt bis 13.00 Uhr angeboten. Die Fahrt kostet PHP 45 (€ 0,85). Je früher Du dran bist, desto besser!

Von der Gemeindehalle in Bontoc ab nimmst Du den Regionalbus nach Banaue. Diese Fahrt dauert etwa zwei Stunden und kostete PHP 15 (€ 2,85) Der erste Bus fährt um 7:00 Uhr früh los. Du kannst auch einen Kleinbus nehmen, Kosten etwa PHP 200 (€ 3,80) – ab 8:30 Uhr, dann um 10:00 und um 13:00 Uhr.

Tag 5 in Batad, Banaue

Verabschiede Dich von Sagada und freu Dich auf Banaue! Steh früh genug auf und schnapp dir den ersten Bus, damit Du in Banaue frühstücken kannst.

1. Brunch im 7th Heaven’s Café.

7th Heavens Cafe Banaue
Image Credit: @goose_chris via Instagram

Wenn Du Dich im Touristen-Büro von Banaue gemeldet hast, geniesse einen leckeren Brunch direkt in Sichtweite der Reisterrassen. Wenn Du Essen suchst, das für den ganzen Tag und eine stramme Wanderung “vorhält”, probiere die Spezialität Honey Cured Liempo: Schweinebauch mit Honig-Kruste. Eine der besten Variationen eines typischen Gerichts hier.

So kommst Du von Banaue nach Batad

Baguio Sagada Banaue Itinerary
Image Credit: @riannevisch via Instagram

In Banaue suchst Du dir ein Jeepney oder eine Tricycle, um zum Batad Saddle Point zu gelangen. Zur Information: Batad gehört noch zur Gemeinde Banaue.

Ein Jeepney kostet Dich um die PHP 2800 (über € 53 für 20 Personen). Eine Fahrradrikscha kostet nur PHP 500 (knapp € 10,00), kann aber nur 3 Personen aufnehmen. Die Fahrt damit wird zudem holperig. Wir gehen davon aus, dass der Preis sich auf die Hin- und Rückfahrt bezieht, es sei denn, Du willst am Bestimmungsort übernachten – dann wird es teurer. Die Fahrt dauert etwa eine Stunde. Oben auf der Sattelhöhe hast Du noch eine halbe Stunde Fussmarsch in das eigentliche Dorf von Batad vor Dir. In Batad kannst Du auch übernachten.

Der Tipp von PHILIHAPPY: Nimm Proviant mit oder ein Lunchpaket. Die Wanderung kann anstrengend werden. In der Nähe der Reisterrassen gibt es übrigens auch mehrere Imbiss-Buden.

2. Wandere zum höchsten Punkt der Batad Reisterrassen.

Batad Rice Terraces
Image Credit: @carolobeach via Instagram

Lass Dich von einem Führer aus dem Touristen-Informationszentrum in Batad helfen, das gesamte Amphitheater der Reisterrassen abzulaufen. Denn in den wunderschönen Bergen von Batad ist es gut möglich, sich ordentlich zu verlaufen! Die Aussichtsplattform von Awa ermöglicht Dir einen fantastischen Blick über die Reisterrassen von Batad. Die Wanderung hier herauf ist sehr lang – die einfache Strecke nimmt etwa zwei Stunden in Anspruch. Für die Sechs-Tages-Tour kannst Du Dich auch mit dem Aussichtspunkt oberhalb der Reisterrassen zufriedengeben.

Die Batad Reisterrassen sind als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt. Achte auf die Anweisungen des Touristenführers, wenn Du hier bist. Denn hier gelten einige geheiligte Traditionen, die Du keinesfalls verletzen solltest.

3. Schwimmen bei den Tappiya-Wasserfällen.

Tappiya Falls Batad
Image Credit: @senyorcarro via Instagram

Vor dem Aufbruch solltest Du Schwimmzeug eingepackt haben! Der Marsch zu den Tappiya-Wasserfällen dauert etwa eine Stunde, aber dort ist ein guter Platz, um Dein Lunchpaket zu verputzen. Fühl Dich eins mit der Natur, geniesse die Aussicht und das Geräusch der schimmernden Wasserfälle.

4. Massage vor Ort gefällig?

Baguio Sagada Banaue Itinerary
Image Credit: @taraletsbagetz via Instagram

Eine Massage für Deinen Rücken und Deine Füsse wird Dir nach einem ermüdenden Wandertag sicher gut tun. Gönne Dir diesen Luxus – Du wirst danach viel besser schlafen!

5. Schlaftrunk? Zum Abendessen gibt es Reiswein!

Baguio Sagada Banaue Itinerary
Image Credit: @abcdahaf via Instagram

Hier gibt es keine eleganten Restaurants, aber die meisten Quartiere bieten typisches hausgemachtes Essen. Bestelle rechtzeitig, dann ist es fertig, wenn Du von Deiner Wandertour zurückkommst. Frag nach der Spezialität des Hauses (inklusive Reiswein, wenn es ihn gibt), um etwas Neues auszuprobieren. Auch das hilft Dir dabei, anschließend hervorragend zu schlafen.

Tag 6 in Banaue

Wenn Du aufwachst, hast Du einen herrlichen Blick auf die Berge im Morgenlicht. Die Luft ist sauber und kalt. Zeit, sich von Batad zu verabschieden und zurück nach Banaue zu reisen. Die erste Rückfahrt nach Banaue startet um 9:00 Uhr.

1. Probiere den regionalen Ifugaos Kaffee.

Ifugao Coffee
Image Credit: @shes.like.the.wind via Instagram

Der hier frisch gebrühte Kaffee ist sehr aromatisch und passt gut zu einem herzhaften Frühstück. Ein guter Anfang für den Tag!

2. Die Schönheit der Reisterrassen von Banaue – unbedingt festhalten!

Banaue Rice Terraces
Image Credit: @gazzyb1987 via Instagram

Viele Generationen fleissiger Arbeit der Igoroten (der indigenen Bewohner der Region) schufen die Banaue-Reisterrassen, einen der Kulturschätze des Landes. Sie wurden so angelegt, um die Bewässerung zu ermöglichen: Die Schwerkraft übernahm einen grossen Teil der Arbeit. Reis ist bekanntlich eine recht durstige Pflanze.

3. Geniesse ein Mittagessen im Native Village Inn and Restaurant.

Native Village Inn Banaue
Image Credit: @iamtonstravels via Instagram

Probiere im Native Village Inn and Restaurant das delikate Schweinefleisch- und Hühnchen-Gericht mit Gemüse in Kokos-Sosse mit Reis – dabei hast Du einen weiteren Blick auf die Reisterrassen. Diesen Ausblick nimmst Du mit zurück in die Stadt!

4. Kaufe regionales Kunsthandwerk und genügend Mitbringsel– “Pasalubong” – für alle

Banaue Rice Terraces
Image Credit: @ram.the.world via Instagram

Komm nicht nach Hause ohne einige Beispiele des regionalen Kunsthandwerks. Dabei kannst Du zwischen Binobudan-Webwaren, Holzarbeiten und typischem Schmuck wählen. Der Tourismus hat hier für einen gewaltigen Aufschwung gesorgt.

5. Schnapp Dir ein zeitiges Abendessen im Las Vegas Lodge & Restaurant.

Las Vegas lodge and restaurant banaue
Image Credit: Las Vegas Lodge and Restaurant via Facebook

Probiere alle traditionellen Filipino-Gerichte aus, die Du magst – Mariniertes Schweinefleisch oder Hühnchen “afritado”. Sie sind alle lecker und erschwinglich.

Von Banaue nach Manila

Der Ohayami-Bus startet am frühen Abend von Banaue aus, etwa um 18:30, um 18:45 und um 19:00 Uhr. Die Fahrt kostet PHP 450 (etwa € 8,50) und dauert bis zu 12 Stunden. Zeit und Gelegenheit, um sich von dem Sechstages-Trip zu erholen und im Bus etwas zu schlafen.

Es ist kaum zu glauben, dass Du in weniger als einer Woche drei wundervolle Orte im Norden des Landes kennengelernt hast. In einem so feucht-heissen Land wie den Philippinen suchen die Einheimischen gern Zuflucht im kühleren Klima der Cordillera, ein Luxus, der sich auch ohne eine Flugreise in Reichweite befindet.

Banaue Rice Terraces
Image Credit: @kerlinmer via Instagram

Mit dem “Reiseplan für Baguio-Sagada-Banaue” kannst Du die Cordillera in sechs Tagen erkunden. Er macht Appetit auf weitere Entdeckungen auf den Inseln der Philippinen. Wer will dieses Land je wieder verlassen, wenn es hier so viel zu erleben gibt?

Warte ab, wohin Philihappy Dich ins nächste Abenteuer schickt!

City Discovery Partner Site
Chief Happiness Officer
Phili is the resident cutie of Philihappy. When he's not spreading happiness in here, then he's probably enjoying his time somewhere in the Philippines.
Tell me what you think